My life

Mein Leben ist wie ein Sturz. Ich habe niemanden der mich auffängt oder bereit ist mir Stütze zu geben. Ich falle alleine und je näher der Boden kommt, desto geringer werden meine Anstrengungen den Sturz zu bremsen. Ich weiß der Aufschlag wird kommen doch wehre ich mich nicht mehr. Mein Widerstand ist gebrochen. Die, denen ich half, sehen meine Not nicht und schauen unwissend auf mich herab, wie ich Richtung Boden falle. Der Boden ist hart und kalt und ich weiß von dort unten, dem Boden der Realität werde ich alleine nicht mehr zurück ins Leben kommen. Ein versuch den Sturz zu beenden verfehlt seine Wirkung und plötzlich merkt man wie nutzlos man ist. Die Welt ist zu groß, um meinen Aufschlag zu bemerken. Wer wird sich meiner erinnern? In 10 Jahren bin ich vergessen und von mir bleibt nichts als Staub. Das Loch, dass bei meinem Aufschlag entsteht schließt sich und die Wunden, die mein Tod reißt schließen sich.
Doch was hält mich in dieser Welt, die mir manchmal so fremd ist?
Es sind Menschen wie du... Die meinem Leben einen Sinn geben und denen ich vertraue. Bitte breche dieses Vertrauen nicht.


Und dich, du die du mir Halt geben hast, habe ich gesucht.... und gefunden doch du hast mich nicht wirklich gehalten. Du hast das Vertrauen gebrochen, dass ich dir geschenkt habe. Vielleicht ohne zu wissen, dass ich dir mein Leben anvertraut habe.

 

22.2.07 17:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen